Seminare

Wissen rund um die Bereiche Haupt-, Gläubiger- und Gesellschafterversammlungen vermitteln Mitarbeiter von Link Market Services regelmäßig in Seminaren. Kern dieser Aktivität ist das Praxisseminar Update Kapitalmarktrecht, das seit 2004 veranstaltet wird, mit dem HV-Verantwortliche auf den aktuellen Stand gebracht werden. Traditionell werden die aktualisierten Themenschwerpunkte der Aktionärsschutzgemeinschaften und Stimmrechtsberater vorgestellt. Zudem kommen neben den Themen Kapitalmarktkommunikation und Hauptversammlung auch Updates zur Corporate Governance, Corporate Compliance und Nachhaltigkeit zur Sprache.

Update Kapitalmarktrecht

 

Termine 2020

 

München
am Montag, 13. Januar 2020, von 15:00 bis 18:30 Uhr,
Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, 80333 München

Düsseldorf
am Montag, 20. Januar 2020, von 14:30 bis 18:30 Uhr,
Börse Düsseldorf AG, Ernst-Schneider-Platz 1, 40212 Düsseldorf

Frankfurt am Main
am Dienstag, 21. Januar 2020, von 15:00 bis 18:30 Uhr,
DVFA-Center, Mainzer Landstraße 37-39, 60329 Frankfurt am Main

Hamburg
am Mittwoch, 22. Januar 2020, von 15:00 bis 18:30 Uhr,
Latham & Watkins LLP, Warburgstraße 50, 20354 Hamburg

Berlin
am Donnerstag, 23. Januar 2020, von 15:00 bis 18:30 Uhr,
VKU Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin

Agenda

Update Kapitalmarkrecht exklusiv: «Update zum Corporate Governance Kodex»

Für die Veranstaltung in Düsseldorf konnten wir Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der DSW – Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. – und Mitglied der Regierungskommission DCGK gewinnen. Herr Tüngler wird uns über die geplanten Schritte zur Einführung des komplett neu gefassten Corporate Governance Kodex berichten.

Exklusiv in:
Düsseldorf, 20. Januar 2020

Gastbeitrag:

Aktionärsidentifikation nach ARUG II -

DPAii - Die Lösung des Bundesanzeiger Verlags

Wolfgang Zerth – Projektleiter DPAii –
Deutsche Plattform für Aktionärsidentifikation und -information

Logo Bundesanzeiger

Logo DPAii

Aktuelles im Umfeld der Hauptversammlung

  • Hauptversammlung und Stimmrechtsberater: Highlights der HV-Saison 2019

  • Update zu den aktualisierten Abstimmungsrichtlinien der wichtigsten Stimmrechtsberater

Aktuelle Urteile mit Relevanz für die Praxis der Hauptversammlung (u.a.)

  • Das richtige Wahlverfahren bei Kampfabstimmungen im Rahmen der Aufsichtsratswahl
    (BGH, Urteil vom 09.10.2018 – II ZR 78/17)

  • Unternehmenszusammenschluss: Business Combination Agreement ohne Beteiligung der Aktionäre zulässig?
    (LG München I, Urteil vom 20.12.2018 – 5 HK O 15236/17)

  • Haftet der Aufsichtsrat, wenn er mögliche Ansprüche der Gesellschaft gegen den Vorstand nicht konsequent verfolgt?
    (BGH, Urteil vom 18.09.2018 – II ZR 152/17)

  • Informationspflichten und Haftungsfallen eines von der Hauptversammlung gewählten besonderen Vertreters
    (LG Heidelberg, Urteil vom 28.08.2019 – 12 O 8/19 KfH)

Rückblick Hauptversammlungssaison 2019 – Ausblick Hauptversammlungssaison 2020

  • Nachtarock Update Kapitalmarktrecht 2019
    o DSGVO und Hauptversammlung
    Gibt es eine Best Practice bei der Veröffentlichung der Datenschutzhinweise zur Hauptversammlung?
    o Erfahrungen aus zwei turbulenten Hauptversammlungen mit einem nicht-deutschsprachigen Vorstand bzw. Aufsichtsrat

  • Namensaktienemittenten: Wegfall der Option, Einladungen mit portoreduzierter Dialogpost zu versenden. Welche Möglichkeiten haben betroffene Gesellschaften, Einladungskosten zu sparen?

  • Kein Anschluss mehr: Textform und Fax – technische Probleme und Datenschutzrisiken
    bei der Übermittlung von Hauptversammlungsunterlagen per Fax

Digitale Hauptversammlung – Ausfallsicherheit und Datenschutz

  • Wo bietet die digitale Hauptversammlung Ansatzpunkte für Cyberkriminalität?
  • Technische Voraussetzungen für eine sichere digitale Hauptversammlung
  • Wie kann man sich vor unbefugten Zugriffen schützen?
  • Sind Erpressungsszenarien denkbar?

Update Aktionärsrechte-Richtlinie II

Im November 2019 soll das Gesetz von Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden und dann zum 1. Januar 2020 in Kraft treten (Stand: 14. November 2019). Insbesondere bei Say on Pay ergaben sich zum Regierungsentwurf noch Änderungen.

Auf Basis des aktuellen Gesetzentwurfes: Auf welche Änderungen sich deutsche
Emittenten einstellen müssen:

  • Say on Pay: Vorstand- und Aufsichtsratvergütung, Vergütungsbericht

o Neu: § 87a Absatz 1 AktG: «Festlegung einer Maximalvergütung für Vorstandsmitglieder.»
Wie setzt man die Vorgaben praxistauglich um?
Was ist bei Aktionärsanträgen zur Herabsetzung der Maximalvergütung (§ 87 Absatz 4 AktG) zu erwarten?

  • Related Party Transactions: Regelungen zur Zustimmung und Bekanntmachung bei Geschäften mit nahestehenden Unternehmen und Personen

  • Aktionärskommunikation: Identifikation und Information von Aktionären durch börsennotierte Unternehmen («Know Your Shareholders»)

o Wie wird nach ARUG II zukünftig die Kommunikation zwischen Aktionär – Emittent – Intermediär ablaufen?

o Wie schaut der künftige Einladungsprozess zur HV national/international bei Inhaber- und Namensaktien aus?

o Macht es Sinn, die Satzung im Hinblick auf ARUG II bereits anzupassen? Falls ja – welche Änderungen sind sinnvoll?

  • Transparenz: Verbesserung der Transparenz bei institutionellen Anlegern, Vermögensverwaltern und Stimmrechtsberatern

Was sich in 2019 geändert hat und in 2020 ändern wird?

  • Aktuelle Entwicklungen rund um den Corporate Governance Kodex

  • Emittentenleitfaden: Überarbeitung des Moduls C – Regelungen aufgrund der Marktmissbrauchsverordnung (MAR) (u.a. Ad-hoc-Publizität und Insiderhandelsverbote, Eigengeschäfte von Führungskräften sowie Insiderlisten)

  • Das Settlement von Bußgeldsachen mit der BaFin – praktische Erfahrungen

Get together

Im Anschluss möchten wir Sie gerne einladen, sich bei einer kleinen Erfrischung mit unseren Referenten auszutauschen.

Bei Fragen rund um unser Seminar wenden Sie sich gerne an Corinna Fischer.

Telefon: +49 (0) 89 21 027-219
E-Mail: corinna.fischer@linkmarketservices.de

Referenten

Claudia Schneckenburger

Link Market Services GmbH
Link
bietet als Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen kompetente und
umfassende Unterstützung aus einer Hand, angefangen bei der Aktienregister -
führung über die Aktienregisteranalyse und Investorenidentifikation, das Ein -
ladungsmanagement inklusive Versand sowie Proxy Solicitation und schließlich
das Hauptversammlungsmanagement bis hin zum Webcast.
Mit mehr als 200 Kunden und jährlich 250 Veranstaltungen im Bereich Haupt-,
Gesellschafter- und Gläubigerversammlungen gehören wir zu den führenden deutschen
Anbietern in diesem Dienstleistungssektor. Wir unterstützen Gesellschaften
jeder Größe und aller Marktsegmente mit unserem individuellen und persönlichen
Service. Unsere innovativen IT-Lösungen können jede Herausforderung abbilden
und flexibel auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen. Ganz nach Kundenwunsch
bieten wir unsere Dienstleistungen sowohl als modulare Einzelleistungen als auch
im Full-Service-Paket an.

Bernhard Orlik

Bernhard Orlik
Link Market Services GmbH
Referent in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München

SOLEOS

SOLEOS Rechtsanwälte
SOLEOS berät namhafte national und international agierende Unternehmen, Finanzdienstleister und Emissionshäuser in allen wesentlichen Bereichen des Wirtschafts- und Privatrechts. Einen Tätigkeitsschwerpunkt der Kanzlei bildet neben der Rechts- und Interessenvertretung in außergerichtlichen und gerichtlichen Streitigkeiten auch das Gesellschaftsrecht mit den Bereichen M&A-Transaktionen sowie dem Fokus auf Aktien- und Kapitalmarktrecht.

Dr. Christian DOhm
Dr. Christian Dohm
SOLEOS Rechtsanwälte
Referent in Frankfurt und München

Latham

Latham & Watkins LLP
Latham & Watkins zählt weltweit zu den führenden Kanzleien. In Deutschland beraten mehr als 170 Anwälte an 4 Standorten deutsche und internationale Mandanten in der gesamten Bandbreite des Wirtschaftsrechts. Eingebettet in ein Netzwerk aus über 2.600 Anwältinnen und Anwälten in 30 Büros bieten wir fach- und länderübergreifende Rechtsberatung aus einer Hand. Im Gesellschaftsrecht steht die Beratung börsennotierter Unternehmen im Fokus. Dazu gehört neben der Kapitalmarkt-Compliance und Fragen der Corporate Governance v.a. auch die Betreuung gerade kritischer Hauptversammlungen.

Dr. Paschos

Dr. Nikolaos Paschos ist Partner im Corporate Department in Düsseldorf. Er berät im Gesellschaftsrecht (Aktien- und Konzernrecht, Neuordnung von Unternehmen, Corporate Governance), bei Mergers & Acquisitions (insb. öffentliche Übernahmen und deren Abwehr) sowie dem damit verbundenen Kapitalmarktrecht.

Dr. Kocher

Dr. Dirk Kocher ist Partner im Corporate Department in Hamburg. Er ist spezialisiert auf Aktien- und Kapitalmarktrecht, öffentliche Übernahmen sowie Restrukturierungen. Dr. Kocher berät in diesen Bereichen v.a. börsennotierte Unternehmen und deren Aktionäre.

Dr. Nikolaos Paschos und Dr. Dirk Kocher
Latham & Watkins LLP
Referenten in Düsseldorf und Hamburg

Bernhard Orlik

Morrison & Foerster LLP
Mit über 1000 Anwälten steht die internationale Wirtschaftskanzlei Morrison & Foerster weltweit für Technologie und Kapitalmarkt. 220 Experten in unserer Global Capital Markets Group beraten aus 16 Standorten in Europa, Asien und den USA. Wir unterstützen Mandanten über sämtliche Börsensegmente hinweg bei all ihren kapitalmarktrechtlichen Fragen sowie in Zusammenhang mit M&A-Transaktionen. In Deutschland alleine betreuen wir rund 20 Hauptversammlungen jedes Jahr und gehören zu der Handvoll Kanzleien, die Deutsche Börse Capital Market Partner sind. Für unsere Mandanten beschreiten wir dabei auch immer wieder neue Wege und haben beispielsweise bereits 2012 die erste vollumfängliche Hybrid Hauptversammlung in Deutschland für die EQS Group AG vorbereitet und umgesetzt.

Dr. Schwalme und Dr. Besse
Dr. Sebastian Schwalme und Dr. Dirk Besse
Morrison & Foerster LLP
Referenten in Berlin

Marc Tüngler

Marc Tüngler wurde 2015 als Vertreter der Stakeholdergruppe der Einzelaktionäre in die Regierungskommission DCGK berufen. 2011 übernahm Marc Tüngler die Hauptgeschäftsführung der Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V., für die er seit 1999 tätig ist. Nach einer Zwischenstation als Landesgeschäftsführer NRW wurde er 2007 zum Geschäftsführer der DSW-Zentrale bestellt.


Marc Tüngler ist Mitglied des Übernahmebeirats bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Geschäftsführender Vorstand des Arbeitskreises deutscher Aufsichtsrat (AdAR), der sich um die Professionalisierung von Aufsichtsräten kümmert, Mitglied des Börsenrats der Börse Düsseldorf sowie Vorsitzender des Nominierungsausschusses der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung. Darüber hinaus ist er Aufsichtsratsmitglied der freenet AG und der InnoTec TSS AG.

Marc Tüngler

Wolfgang Zerth

Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann und anschließendem Studium der Betriebswirtschaft war Diplom-Kaufmann Wolfgang Zerth bei verschiedenen Banken sowie Unternehmen der Versicherungswirtschaft tätig.

Seit 2015 übernahm er für den Bundesanzeiger Verlag den Ausbau des Geschäftsbereiches LEIReg (Legal Entity Identifier Register).

Seit Mitte 2018 verantwortet er das Projekt DPAii (Deutsche Plattform für Aktionärsidentifikation und -information), das sich mit den Regelungen der europäischen Aktionärsrechterichtlinie und ihrer nationalen deutschen Umsetzung im sogenannten ARUG II, besonders im Hinblick auf Aktionärsidentifikation sowie der Übermittlung von Mitteilungen zu Corporate Actions, beschäftigt.

Foto W. Zerth

Online-Anmeldung

Kreuzen Sie bitte auch an, an welchem Termin Sie an der Informationsveranstaltung teilnehmen wollen

Anmerkungen

Kostenpauschale: 170,00 € (netto) pro Person

Bei Nichterscheinen des Teilnehmers erfolgt keine Rückerstattung der Kostenpauschale. Es kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Wir bitten Sie, die Kostenpauschale erst nach Rechnungserhalt zu überweisen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Link Market Services GmbH behält sich das Recht der Absage einzelner oder aller Termine vor.


Wir weisen auf unsere Erklärungen zum Datenschutz hin. Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kostenbeitrag

Kostenbeitrag

Kostenpauschale: 170,00 € (netto) pro Person
Für unsere Kunden ist die Teilnahme kostenfrei.

Bei Nichterscheinen des Teilnehmers erfolgt keine Rückerstattung der Kostenpauschale. Es kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Wir bitten Sie, die Kostenpauschale erst nach Rechnungserhalt zu überweisen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Link Market Services GmbH behält sich das Recht der Absage einzelner oder aller Termine vor.

Zudem traten und treten Mitarbeiter von Link Market Services auf folgenden Veranstaltungen als Redner auf:

  • DSW-Seminarreihe zur HV-Saison 2020 im Februar 2020